Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Dienstag 22.05.18 11:47 | Montevideo: Dienstag 22.05.18 06:47

Inhalt

Unverschämt: Die dritte Strompreiserhöhung in diesem Jahr!

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Sonntag, 2. August 2009

Mit Wirkung ab 1. August 2009 wurden die Strompreise in Uruguay um ganze 9% erhöht. Das ist schon die dritte Anhebung der Elektrizitätstarife in diesem Jahr!

Als Gründe dafür wurden die Trockenheit, die in diesem Jahr geherrscht hatte, sowie die "Bewahrung der öffentlichen Finanzen in der Zukunft" ("preservar las finanzas públicas a futuro") angegeben.

Zusammen mit den in diesem Jahr bereits erfolgten Preiserhöhungen des staatlichen Stromkonzerns UTE - 2,3% im Februar und 6,5% im Mai - beläuft sich die akkumulierte Preissteigerung im letzten halben Jahr auf sage und schreibe 18,8%!

Bild: Der allmonatliche Horror: Rechnung des staatlichen Stromversorgers UTE, Uruguay.

 
Foto: Der allmonatliche Horror: Stromrechnung von UTE, dem uruguayischen E-Werk (Staatsmonopol).

(Quelle: El País.)

Kommentar von ATA, 6. August 2009:

Anscheinend geht die UTA-Energie-Anpassung, oder soll ich sagen Energie-Abzocke, in Richtung Europäische Zustände. Hier werden die Energiepreise für Strom und Gas sofort erhöht, wenn z.B. Lidl oder Aldi (Lebensmitteldiscounter) die Bananen von 1,15 Euro auf 0,89 Euro reduzieren. Offiziell wird natürlich anders begründet. Ebend wie bei euch.


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com