Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Dienstag 13.11.18 22:08 | Montevideo: Dienstag 13.11.18 18:08

Inhalt

Der Preis für argentinisches und uruguayisches Rindfleisch steigt in Europa

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Mittwoch, 20. Februar 2008

Die Massnahme Brasiliens den Export von Rindfleisch in die Europäische Union um die Hälfte zu reduzieren, hat die Preise für argentinisches und uruguayisches Rindfleisch in die Höhe getrieben. (Auszug: Economia, Comercio y Estad)

In den spanischen Touristenhochburgen beschweren sich die Betreiber der Fleischindustrie, der Restaurants und Hotels über die Exportkürzungen von Rindfleisch aus Brasilien und versichern, dass die derzeitigen Fleischpreise nur noch bis April gesichert sind. Uruguay und Argentinien sind mit Lieferungsanfragen aus Spanien und der gesamten Europäischen Union mittlerweile völlig überfordert. Eine der spanischen Fleischverarbeitungsfabriken (Egatesa) hat Uruguay schon auf der Suche nach mehr Rindfleisch durchkämmt. Die wirtschaftliche Situation des Unternehmens und auch vieler anderer Unternehmen des gleichen Sektors besteht aus grosser Unsicherheit, was die Fleischversorgung angeht. Dies bezieht vor allem auf die Massnahmen, die die EU gegen Brasilien verhängt hat.
Brasilien liefert rund 39 000 t Rindfleisch in die EU zu eine Preis, den die Importeure als annehmbar bezeichnen, genau wie die Qualität der Ware. 80% dieser Absatzmenge sollen nun von den beiden Ländern Uruguay und Argentinien aufgefangen werden.


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com