Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Montag 26.06.17 19:11 | Montevideo: lunes 26.06.17 14:11 | Ihre Nachricht an uns | RSS RSS

Inhalt

 
Wirtschaft

Uruguayische Wirtschaftspolitik: Investoren zufrieden

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Montag, 4. April 2011

Foto: Blick in den Festsaal des Conrad Resort & Casino in Punta del Este, Uruguay.Am Wochenende gab Uruguays Präsident José Mujica wieder ein Galaessen für in- und ausländische Unternehmer und Investoren im Fünf-Sterne-Hotel Conrad in Punta del Este. Bei Rinderfilet in Rotweinsauce (Hauptgericht) erntete der Ex-Guerrillero erneut Anerkennung und Lob von allen Seiten für seine pragmatische Politik.

Kernsätze seiner Rede wie "Der Kapitalismus ist dazu da sich zu reproduzieren und Reichtum zu schaffen" (“El capitalismo está para reproducirse y crear riqueza”) mundeten den z.T. hochkarätigen Geschäftsleuten ebenso gut wie die First-Class-Gastronomie (vgl. Destino Punta del Este v. 4. 4. 2011).

Foto: Blick in den Festsaal des Conrad Resort & Casino in Punta del Este am Abend des Samstag, 2. April 2011: Die Crème der rioplatensichen Unternehmerschaft beim Diner, mit Präsident "Pepe" Mujica auf der Bühne und den Bildschirmen.

 
Wirtschaft

Große Zahlen, große Zukunft: Uruguays Lebensmittel-Exporte

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Mittwoch, 26. Januar 2011

Foto: Lebensmittel, Uruguay.Der Lebensmittelpreisindex (FPI) der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) erreichte letzten Monat einen historischen Höchststand mit einem Anstieg von 24,6% im Vergleich zu Dezember 2009.

Der Index berücksichtigt die weltweit wichtigsten Grundnahrungsmittel, von denen mehrere zu Uruguays wichtigsten Exportprodukten gehören.

Bild: Grundnahrungsmittel. 

 
Wirtschaft

Uruguay auf dem Weg zur Vollbeschäftigung

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Samstag, 4. Dezember 2010

Foto: Jobs für Arbeiter und Angestellte.Die Arbeitslosenquote in Uruguay ist auf den Rekord-Tiefstand von 6,2% gesunken (6,0% im Landesinneren, 6,5% in der Hauptstadt Montevideo), so die offizielle Statistik.

Diejenigen, die jetzt noch ohne formale Arbeit sind, gelten als unvermittelbar wegen fehlender Qualifikationen.

Bild: Überall in Uruguay wird gebaut und gebastelt.

 
Wirtschaft

Streiks, Streiks und noch mehr Streiks

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Donnerstag, 26. August 2010

Foto: Mülltonne in Montevideo. Seit Tagen ist die Müllabfuhr im Streik.Heute war in Uruguay Streiktag der öffentlich Bediensteten. Es fand weder Schulunterricht statt noch wurden Ehen geschlossen. Alle staatlichen Dienstleistungen waren paralysiert. Um 11 Uhr fand vor dem Regierungsgebäude an der Plaza Independencia eine vom Dachverband der Staatsangestellten (COFE) organisierte Protestveranstaltung statt.

Natürlich geht es dabei um eine Erhöhung der Löhne und Gehälter. Die Debatten um die Verteilung des Natiionalbudgets sind hier noch in vollem Gang, und damit ist sozusagen "Streiksaison".

Foto: Überfüllte Mülltonne im Zentrum Montevideos. Seit Tagen ist die Müllabfuhr im Streik.

 
Wirtschaft

UruPaBol - Geplante energetische Integration zwischen Uruguay, Paraguay und Bolivien

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Dienstag, 17. August 2010

Foto: Die Staatspräsidenten Evo Morales (Bolivien), Fernando Lugo (Paraguay) und José Mujica (Uruguay) am 15. August 2010 in Asunción.Bei ihrem vorgestrigen Treffen in Asunción haben die Staatspräsidenten von Bolivien, Paraguay und Uruguay ihre Absicht bekräftigt, die Integration der drei Länder im Energiesektor voranzutreiben.

Die Präsidenten Evo Morales (Bolivien) und José Mujica (Uruguay) waren zu den Feierlichkeiten anläßlich des zweiten Jahrestages der Regierungsübernahme von Fernando Lugo in die paraguayische Hauptstadt gekommen und nutzten die Gelegenheit zu einem trilateralen Meeting.

Foto (v.l.n.r.): Die UruPaBol-Staatschefs Evo Morales, Bolivien, Fernando Lugo, Paraguay und José Mujica, Uruguay, bei Ihrer Zusammenkunft am 15. August 2010.

 
Wirtschaft

Engere Zusammenarbeit zwischen Brasilien und Uruguay

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Samstag, 8. Mai 2010

Foto: Der uruguayische Präsident, José 'Pepe' Mujica, und sein brasilianischer Kollete, Luis Inacio Lula da Silva.Zur Fortsetzung ihres am 29. März 2010 in Brasilia begonnenen Dialogs trafen sich Luiz Inácio Lula da Silva und José "Pepe" Mujica am Nachmittag des 4. Mai in Montevideo. Bereits in Brasilia war die Gründung einer "Bilateralen Kommission zur strategischen Planung und wirtschaftlichen Integration" (Comisión Bilateral de Planeamiento Estratégico e Integración Productiva) beschlossen worden.

Foto: Das Treffen zwischen "Pepe" und Lula war von großer Herzlichkeit geprägt.

 
Wirtschaft

Multinationale Konzerne wollen stärker in Uruguay investieren

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Sonntag, 14. Februar 2010

Die russische Ölgesellschaft Gazprom wird in Uruguay investieren.Mehrere multinationale Unternehmen wollen in Uruguay wieder stärker investieren. Die Vorhaben mit einer Gesamtsumme von rund 2 Milliarden US-Dollar sollen bereits kurz nach Amtsantritt des uruguayischen Präsidenten José Mujica am 1. März 2010 realisiert werden.

Bild: Die russische Gazprom - eines der Großunternehmen, die nach dem bevorstehenden Regierungswechsel in Uruguay investieren werden.

 
Wirtschaft

V. Messe des Baugewerbes in Montevideo (LATU)

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Dienstag, 22. September 2009

Vom 30. September bis 5. Oktober findet die V. Messe des Baugewerbes ("Feria de la Construcción") auf dem Messegelände des LATU (hinter dem "Portones Shopping") statt mit interessanten Angeboten.

 
Wirtschaft

'Uruguay Innovativ': Neues Millionenprogramm zur Förderung von Forschungsprojekten

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Donnerstag, 27. August 2009

Am Montag hat Staatspräsident Vázquez den Startschuß für ein neues Millionenprogramm zur Förderung von wissenschaftlichen Forschungsprojekten in Uruguay gegeben.

"Uruguay Innova" (frei übersetzt: "Uruguay Innovativ") wird von der EU mit insgesamt 12,4 Millionen Euro gefördert, Uruguay selbst wird weitere 4,5 Millionen Euro dafür bereitstellen.

 
Wirtschaft

Erhöhung der Spritpreise um 6,95%

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Montag, 3. August 2009

Der staatliche Petroleumkonzern ANCAP hat ab heute 0.00 Uhr die Treibstoffpreise in Uruguay um durchschnittlich 6,95% erhöht.

Das ist schon die dritte Preiserhöhung in diesem Jahr.

 
Wirtschaft

Unverschämt: Die dritte Strompreiserhöhung in diesem Jahr!

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Sonntag, 2. August 2009

Mit Wirkung ab 1. August 2009 wurden die Strompreise in Uruguay um ganze 9% erhöht. Das ist schon die dritte Anhebung der Elektrizitätstarife in diesem Jahr!

 
Wirtschaft

Markenfälscher und Schmuggler, olé!

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Mittwoch, 22. Juli 2009

Markenfälscher und Schmuggler, die Uruguay als Transitland benutzen, haben in hier aufgrund einer richterlichen Anordnung freie Bahn!

Daran erinnerte gestern ein Kurzbericht des renommierten uruguayischen TV-Senders Canal 12.

 
Wirtschaft

Uruguay unter den letzten vier der schwarzen Liste der OECD Steueroasen

Geschrieben von Ralph   
Erstellt: Donnerstag, 2. April 2009

Die Schwarze Liste der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) enthält lediglich vier Länder, die als Steueroasen gelten. Unter ihnen sind Costa Rica, die Philippinen, Malaysia und Uruguay.

 
Wirtschaft

Zellstoff-Hersteller nach Uruguay

Geschrieben von Ralph   
Erstellt: Donnerstag, 12. März 2009

Ausgedehnte Holz-Plantagen in Uruguay locken europäische Zellstofffabrik-Investoren an, meldet newsdesk.se. Hierfür gibt es mindestens drei Pläne, Voraussetzung sei, dass die Finanzierung der Projekte gesichert ist: Metsa-Botnia ist der Eigentümer des einzigen Zellstoffwerkes in Uruguay.

 
Wirtschaft

Der Preis für argentinisches und uruguayisches Rindfleisch steigt in Europa

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Mittwoch, 20. Februar 2008

Die Massnahme Brasiliens den Export von Rindfleisch in die Europäische Union um die Hälfte zu reduzieren, hat die Preise für argentinisches und uruguayisches Rindfleisch in die Höhe getrieben. (Auszug: Economia, Comercio y Estad)

 
Wirtschaft

Criollopferde von La Invernada wurden versteigert; Durchschnittspreis 3.444 US$

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Montag, 12. November 2007

Der Höchstpreis für einen Hengst lag bei 6.000$. criollo-150x300.jpg

 

Vor knapp 1.000 Zuschauern und Mitbietern verkaufte La Invernada von der Pácido Martins SA 32 Criollozuchtpferde. (Auszug: El País)

 
Wirtschaft

Gebrauchtwagen in Uruguay sind teuer

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Dienstag, 6. November 2007

Einen Gebrauchtwagen zu verkaufen kann in Uruguay ein gutes Geschäft sein. Seit der Finanzkrise im Jahr 2002 stiegen die Preise für Gebrauchtwagen mit wenig Kilometern um fast 50%, gleichzeitig fiel die Nachfrage nach Neuwagen. (Auszug: El País)

 
Wirtschaft

Inflation im Mercosur und Lateinamerika

Geschrieben von KTS   
Erstellt: Sonntag, 28. Oktober 2007

Szenerie: Preise in dem Nahrungsmittelsektor steigen auf dem gesamten Kontinent. Einkaufen wird zusehends komplizierter. Der Vorteil ein Exportagrarstaat zu sein wird zum Nachteil, weil die hohen Preise sich auch auf dem Inlandsmarkt niederschlagen. (Auszug: El País)

 
Wirtschaft

Noch ein Werk! Argentinier bauen Zellulosewerk in Uruguay

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Freitag, 26. Oktober 2007

Das Zelluloseunternehmen der Gruppe Tabicuá hat angekündigt ein Werk in Uruguay errichten zu wollen. Die Gruppe gab gestern bekannt, nun 97,065 % der Aktien von Fanapel (Fábrica Nacional de Papel), einem der ältesten Unternehmen auf diesem Sektor, zu halten. (Auszug: El País

 
Wirtschaft

Immobilien- und Mietpreise in Punta del Este und Maldonado

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Dienstag, 23. Oktober 2007

Während die Vereinigung der Immobilienhändler von Punta del Este (Adipe) die Hauseigentümer bittet die Preise für die kommende Saison um nicht mehr als 10 % zu erhöhen, verlangt die Immobilienkammer von Maldonado (Cidem), die neuen Steuern für die Sommerresidenzen auszusetzen, damit sich die Preise nicht so drastisch erhöhen.(Auszug: El País)

 
Wirtschaft

Mietpreise in der oberen Preisklasse auf europäischem Niveau. Europäer investieren in Punta del Este

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Dienstag, 23. Oktober 2007

Zwischen den Jahren 2001 und 2003 erlebte Uruguay eine Schwemme von ausländischen Unternehmen, die sich im Land niederliessen, aber vor allem die Masse der Argentinier, die diesseits des Río de la Plata Wohnungen suchten, liessen die Preise in die Höhe schiessen. (Auszug: El País)

 
Wirtschaft

Uruguay an der Spitze. Der Zufluss von Auslandskapital stieg um 62%

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Samstag, 20. Oktober 2007

Uruguay war das Land, in dem der Zufluss an ausländischem Kapital im Jahr 2006 um 62 % zunahm, laut der UNO-Konferenz Handel und Entwicklung (Unctad) (Auszug: AFP)

 
Wirtschaft

Immobilien Landwirtschaft

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Freitag, 28. September 2007

Die Preise für Agrarböden steigen weiter an. Investionen lohnen sich daher. Experten zufolge wird man in absehbarer Zeit 10 % der landwirtschaftlichen Produktion der Gewinnung von Biotreibstoffen zuschreiben können.

 
Wirtschaft

Punta del Este: 25 % Erhöhung der Mietpreise für Fincas, Immobilien und Touristenappartments

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Mittwoch, 12. September 2007

Bedingt durch die Steuerreform, die die Preise für Immobilien stark ansteigen lässt, so versichern die Immobilienhändler von Maldonado, werden viele der Stammgäste des Badeortes José Ignacio wohl dieses Jahr die Küsten von Argentinien vorziehen. Die Mietpreise für Chacras und Appartements der oberen Preisklasse werden stark ansteigen, desweiteren sorgen die ungünstigen Wechselkurse zwischen Uruguay und Argentinien dafür, dass mehr Urlauber sich nach Süden orientieren werden. (Auszug: El País)

 
Wirtschaft

Auslandsinvestitionen in Uruguay konzentrieren sich auf Boden und Immobilien

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Mittwoch, 29. August 2007

Laut Informationen der Zentralbank für ausländische Direktinvestitionen (IED), fliessen 28% des ausländischen Kapitals seit 2005 in den Grund- und Immobiliensektor (Auszug: La Républica). 

 
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com