Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Dienstag 17.07.18 21:32 | Montevideo: Dienstag 17.07.18 16:32

Inhalt

Reiseführer Paysandú, Uruguay

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Dienstag, 20. November 2007
Wappen des Departamento Paysandú wappen-paysand.jpg

 

Das 380 Kilometer von Montevideo im Nordosten des Landes gelegene Departement wird geographisch bestimmt durch die Cuchillas de Palmar, Grande Paysandú, San José, sowie Ausläufer der Haedo und entlang den Küsten des Río Uruguay finden sich langgezogene Sumpflandschaften. Grössere Flüsse wie der Queguay und der Daymán sowie zahlreiche Arroyos durchlaufen das Land und verleihen ihm daher einen Boden, der sich besonders gut für die Fleisch- und Wollwirtschaft eignet.

 

Flagge des Departamento Paysandúfahne-paysand.jpg

 

 

Weiterhin sieht man in der Holzwirtschaft eine große Zukunft und schon 14 Prozent des Gebietes sind aufgeforstet. Das Klima und die Böden lassen entlang des Río Uruguay alle Arten von Zitrusfrüchten gedeihen, von denen auch schon der deutsche Handelsriese Aldi profitiert hat.   Bis Mitte des 18. Jahrhunderts, nur eine Durchgangsstation, wehrten sich die Ureinwohner, die Charrúas und die Minuanes, lange Zeit gegen jede Art von Eindringlingen. Im Jahre 1772 gründeten die ersten Siedler nahe der heutigen Hauptstadt die erste Niederlassung. Nach einer wechselvollen Entwicklung, in der die Stadt Paysandú mehrmals zerstört wurde, kehrte Wohlstand und Ruhe ein, was vor allem den Briten zu verdanken ist, die die Viehzucht deutlich verbesserten.  

Paysandú

Die an der Ruta 3 und Ruta 24 gelegene Hauptstadt des Departements ist mittels einer Brücke mit der argentinischen Stadt Colón verbunden. Sie ist mit 85 000 Einwohnern nach Salto die drittgrößte Stadt des Landes. Dank einer vernünftigen Städte- und Verkehrsplanung (Umleitung des Schwerkraftverkehrs, Parkanlagen) hat man dafür gesorgt, das die Stadt ein harmonisches Bild aufzuweisen kann. Im Stadtzentrum an der Plaza Constitución befindet sich das Mausoleum des General Gómez, einer jener Helden, die beim Kampf um die Stadt ihr Leben ließen. Gegenüber erhebt sich die Basílica de Nuestra Señora del Rosario y San Benito de Palmero, die 1860 erbaut wurde, aber bei der Belagerung von Paysandú (1864-1865) total zerstört wurde. 1866 begann man mit der Rekonstruktion. Im alten Friedhof (Artigas und Soriano) steht das Monumento a la Perpetuidad, das an die Gefallenen der Stadt erinnert. Eindrucksvolle Grabmäler von namhaften Bildhauern machen einen Besuch lohnenswert. In der Strasse Zorilla San Martin 874, in einem ehemaligen Frauenhaus, liegt heute das Museo Histórico. Hier sind unter anderem eine 3000 Jahre alten Guaraníurne und zahlreiche Fotografien von der Belagerung der Stadt zu sehen. Das Museum Salesiano (Florida 1278) zeigt fossile Fundstücke, verschiedene Werkzeuge und Waffen der Ureinwohner, sowie Mineralien aus allen Gebieten des Landes. Bei einem Bummel entlang der schön gestalteten Costanera trifft man auf den Yachthafen und das 20 000 Sitzplätze umfassende Amphitheater. Paysandú ist auch die Stadt der Biere. Jedes Jahr in der Karwoche wird hier ein 9-tägiges Gelage mit allerhand Attraktionen, wie z.B. die Wahl der Bierkönigin veranstaltet. Großgeschrieben wird dann auch die deutsche Küche. Warum wohl ???
Sollte man etwas mehr Zeit haben, kann man eine Bootsfahrt durch die Inselwelt des Río Uruguay unternehmen.
Anfragen im Busterminal von Paysandú unter Tel: 072-23225

Stadtplan Paysandú
Strassenkarte

Video von Paysandú

Unterkunft:

**Bulevar
Artigas 960
Ac, Kabel-TV
Tel.: 072-28835
Preis: DZ 600 Pesos 
Casagrande
Florida
Tel: 072-24994
E-Mail: hotelcasagrande@paysandu.com
DZ 40 USD 
*Concordia
18 de Julio
Tel.: 072-22417
Preis: 50 Pesos p.P. 

*Equinar
Sarandie1192
Tel: 072-33060
E-Mail: hotelequinar@hotmail.com
Preis: DZ 400  Pesos 
***Gran Hotel Paysandú
18 de Julio
Tel.: 072-23400 
**La Posada
J.P. Varela + Solis
Kabel-TV, Fax, Buffet
Tel.: 072-27879
Preis: DZ 340 – 430 Pesos

**Lobato
Leandro Gómez 1415
Tel.: 072-22241
E-Mail: hotellobato@adinte.com.uy 
***Mykonos
18 de Julio
Tel.: 072-29052
mykonos@adinet.com.uy
Preis: DZ 700-1000 Pesos 
**Plaza
Leandro Gómez  1211
AC
Tel: 072-22022
Preis: DZ 520 Pesos 

*Rafaela
18 de Julio 1180
Tel.: 072-242216
Preis: 480 Pesos 
*Sarandí
Sarandí 931
AC
Tel.: 072-23465
Preis: 170 Pesos p. P. 
Camping Club de Pescadores
500 m vorm Ort an der Rambla Costanera Richtung Nord
unter Eukalyptusbäumen mit schönem Blick über den Fluss
gut ausgestattet, ganzjährig geöffnet.
Tel.: 072-22885
Preis: 60 Pesos p. P. 

 

AUSSERHALB VON PAYSANDÚ
 

An der Ruta 3 bei km 403 nördlich von Paysandu Richtung Salto befinden sich am Rio Quequay einige kleinere, aber schöne Wasserfälle (Schilder Richtung Paso de las Piedras). Inmitten von Maeandern und umgeben von dichter Vegetation finden sich hier auch immer wieder schöne Plätze zum Baden und Fischen. Etwas weiter auf der Ruta 3 biegt man links auf die Ruta 26 und kommt durch einige kleinere Palmenhaine.Circa 1 Kilometer vom Ort Quebracho liegen  die Thermen de Guaviyú. Diese Thermen werden zusammen mit denen von Dayman und Arapey aus einem mehr als ein Million Quadratkilometer großen unterirdischen Wasserreservoir gespeist. Eine riesige Basaltdecke verhindert das Austreten des Wassers. Wahre unterirdische Flüsse, die Richtung Río Uruguay laufen, bauen einen Druck auf und die Temperatur erwärmt sich bis auf 40 Grad. Entdeckt wurden sie eher zufällig, als man auf der Suche nach Erdöl war. Heute sind sie ein beliebtes Touristenziel.

Lageplan der Thermen



Unterkunft:


Motel Termas del Guavíyu + Camping
Ruta 3 bei km 441,5
In einem 109 Hektar großen Park zwischen Palmen, 5 Pools mit Unterwassermassage, Sauna
Cabañas komplett mit Küche, Kabel-TV
Ganzjährig geöffnet
Verschiedene Kategorien
Tel: 0750-4049 + 4032
Preis: Cabaña 450 Pesos/ 2 P, Zelt 35 Pesos p.P. 
Complejo Villagio Guaviyu
Ruta 3 bei km 431
Eigene Thermen, überdachte Pools, Spa, Massagen Fangotherapie u.v.m.
Fahrradverleih, Reiten, Fischen
Sehr gut ausgestattet
Ganzjährig geöffnet
Tel.: 0750-4041 + 4048
E-Mail: hotel@hotelvillaggia.com
Web.: http://www.hotelvillaggia.com/
Preis: verschiedene Tarife 
 Complejo Cabañas Tacuabé
Bei den Thermalbädern
Vollausgestattete Cabañas, ganzjährig geöffnet
Tel: 0750-4478 
Preis: 750 Pesos/ 4 Personen + 2 Nächte 


 Preisliste und Tarife in den Thermen
 

Termas de Almirón

Ruta 90 bei km 82 am Arroyo Guayabos in einem Park; die einzigen salzwasserhaltigen Thermen des Landes, die mehr als 30 Grad warm sind. Tel.: 0140-2203

Unterkunft:

Estanzia El Chajá
Ruta 3 bei km 340 + 5,5 km Feldweg
Geführte Wanderungen , Reiten
Tel.: 0720-2153 + 0722-5332 
Estanzia Los Manantiales
Ruta 26 bei km 131,5 rechts + 5 km Feldweg
Reiten, Fischen, geführte Wanderungen, Bootsausflüge, Jagen
Tel.: 0740-2258 + 0733-1729 
Estanzia La Casona de Dayman
Ruta 3 bei km 483
Fischen Reiten
Tel.:  9163011 + 3012 

Estanzia La Calera Resort
Ruta 5 bei km 285 + 33 km Feldweg
Inmitten von 9000 Hektar
Reiten, Fischen, Mountainbike, Trekking, Touren, Pool, See
Tel: 037-22173
E-Mail: reservas@lacalera.com 
Preis: komplett 88 USD p.P 
Motel und Cabañas de Almíran
Ruta 90 bei km 82,3
voll ausgestattet, Mikrowelle, Kabel-TV
Ganzjährig geöffnet
Preis: verschiedene Tarife 
Camping
Ruta 90 bei km 82,3
2 überdachte Pools, die sich öffnen lassen
Ganzjährig geöffnet
Preis: 25 Pesos p.P. 

 

Estanzia La Paz
Ruta 3 bei km 336 + 13 km Feldweg oder Ruta 24 bei km 86,5 + 5 km Feldweg altes Haus,
alle Arten von Tourangeboten, Reiten, Fahrrad, Golf
Tel.: 0720-2272
E-Mail: contacto@estancialapaz.com.uy 

 

Wegen der guten Aussicht sollte man einen Abstecher zu der Meseta Artigas (Ruta 3 bei km 463), der sich 49 Meter über den Río Uruguay erhebt, nicht versäumen. Hier errichtete man dem Nationalhelden Artigas zu Ehren ein 37 Meter hohes Denkmal.

 

Copyright 2007 Martin Schmitt.
Die Grafiken sind dem Wikipedia-Projekt entnommen und
unterliegen der GNU Free Documentation License.
Kopieren, Verbreiten und/oder Modifizieren dieser
Grafiken ist unter den Bedingungen der
GNU Free Documentation License, Version 1.2 oder einer späteren Version,
veröffentlicht von der Free Software Foundation, erlaubt.
Eine Kopie des Lizenztextes ist unter dem Titel
GNU Free Documentation License enthalten.


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com