Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Mittwoch 14.11.18 23:39 | Montevideo: Mittwoch 14.11.18 19:39

Inhalt

Mehr Geld verdienen, Lebensverbesserung und mehr Freizeit als Networker im Ausland

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Samstag, 15. Dezember 2007

Sind das nicht unsere elementaren Arbeitsziele?

Haben Sie ihre Arbeit satt?
Ja, gewiss, man fühlt sich ungerecht behandelt, wenn man sich einen Tag freinehmen muss, um sein Kind bei einer Theaterschulaufführung zu sehen, oder man kann nicht in Urlaub fahren, wenn man gern möchte, immer hat man auf anderere Kollegen Rücksicht zu nehmen, noch schlimmer - können Sie noch ihren Chef ertragen, oder er Sie? Montagsmorgens ins Büro, der immer gleiche Trott bis Freitags, das ist doch kein Leben.

Da muss doch noch etwas anderes sein? Wie kann ich mich davon befreien?

Warum nicht als Networker?
Arbeiten und Geld verdienen im Internet ist einfacher als man glaubt.

Wen interessiert schon eine mehrjährige, fundierte Ausbildung, ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Auslandserfahrung, als Networker sind sie frei von solchen Hindernissen. Es ist egal, ob Sie männlichen oder weiblichen Geschlechts sind, ob Sie ein oder drei Kinder haben, oder wo Sie leben und wohnen. Sie können von überall im Netz arbeitetn und mehr verdienen, als wenn Sie tagein tagaus ins Büro gehen.
Vielleicht denken Sie, um im Netz zu arbeiten muss man Computerexperte sein, muss man komplizierte Bücher lesen, jung sein oder zuerst eine Menge Geld investierern, da liegen Sie falsch.
Millionen Menschen in der ganzen Welt arbeiten schon als Networker
Im Jahr 2006 gab die US Handelskammer in ihrer Studie “Work, Entrepreneurship and Opportunity in der USA im 21. Jahrhundert” bekannt:
Einer von sechs Arbeitern wird mindestens ein Tag in der Woche von zu Hause aus arbeiten, was ca.20 Millionen Personen entspricht.
27 Millionen Arbeiter werden mit flexibelen Arbeitszeiten arbeiten, und 25 Millionen Personen werden weniger Stunden arbeiten.
Die Firma Gartner ein Unternehmen, dass die Arbeitsmarktsituation auf den internacionalen Märkten untersucht, veröffentlichte in seinem Bericht “ Teleworking, the quiet revolution” folgernde Daten:
Im Jahr 2008 werden 41 Millionen Angestellte weltweit mindestens ein Tag in der Woche von zu Hause aus arbeiten, und 100 Million Personen arbeiten mindestens einen Tag im Monat in der häuslichen Umgebung im Netz.
Das US-Amt für Arbeiterstatistik schätzt, dass 10,3 Millionen Personen in den USA als unabhängige Berater tätig sind, was ca. 7.4% der arbeitenden Bevölkerung in den USA entspricht. Viele von ihnen arbeiten via Netz und verdienen ein vielfaches von dem was ein Mitarbeiter in einer traditionellen Firma verdient.
Andere Länder ziehen nach:
In Japan entwickelt man derweil ein IT Strategy Committee und plant eine Erhöhung der Networkerzahlen in den kommenden sechs Jahren als Teil der e-Japan Strategy.
In England promoviert man unter dem Namen “Work Wise UK” die massive Anpassung an neue Arbeitsmethoden dazu gehören u. a. flexibele Arbeitszeiten, Arbeit von zu Hause, mobile Arbeit und Fernarbeit.
Was braucht man eigentlich als Networker?
Da steht wohl an erster Stelle MUT, den erst einmal muss man sich trauen etwas neues zu beginnen, doch sollte man diese Hürde überwunden haben, so wird man bald die Vorzüge der Unabhängigkeit im emotionalen, wie auch im sozialen Bereich zu spüren bekommen.
Ein bisschen Gespühr für die jeweilige Marktsituation und einen Computeranschluss, das sind die wesentlichen Voraussetzugen zum Start.
Wie kann man Geld im Netz verdienen?
Das ist eigentlich jedem selbst überlassen, da es stark von den jeweiligen Fähigkeiten des Einzelnen abhängt, doch entstehen jeden Tag neue Möglichkeiten im Netz.

Sind Sie z. B. leidenschaftlicher Photograph, so können Sie ihre Bilder im Netz verkaufen.
Sind Sie sprachbegabt, dann bieten Sie Ihre Kenntnisse einem der zahllosen Übersetzungsdienste, die sich im Netz befinden, an.

Haben Sie eine schriftstellerische Veranlagung, viele elektronische Zeitungen und Webseiten suchen ständig Schreiber.

Verfügen Sie über buchhalterische Kenntnisse, so bieten Sie doch ihre Fähigkeiten im Netz an.

Kunsthandwerk? Einige Seiten verkaufen selbst hergestelltes Kunsthandwerk.

Wollen Sie ein Buch schreiben, veröffentlichen und vermarkten, dazu gibt es genügend Anbieter im Netz.

Möchten Sie eine eigene Fernsehshow oder ein eigenes Radioprogramm? Podcasting nennt sich die Lösung ihrer Probleme. Sie können direkt loslegen.

Eine grosse Nachfrage herrscht auch bei Webdesignern, Illustratoren und Grafikern im Netz.

Eine ausgefallene Variante ist auch der Verkauf von auf Flohmärkten erstandenden Kuriositäten, so bezahlen Amerikaner und Japaner oft unglaubliche Preise für ausgestopfte, seltene Tiere.

Den Möglichkeiten sind  keine Grenzen gesetzt, machen Sie sich einfach frei von den geregelten Arbeitszwängen und arbeiten Sie z. B. aus dem Ausland unter Palmen und unter ewiger Sonne.


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com