Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Sonntag 22.07.18 10:59 | Montevideo: Sonntag 22.07.18 05:59

Inhalt

Lateinamerika ist sicher vor einer eventuellen Kreditkrise

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Freitag, 9. November 2007

Grund: Die Wirtschaftsverhältnisse sind stabiler als früher. Die Möglichkeiten, dass die internationalen Finanzturbulenzen ernsthaft Lateinamerika betreffen scheinen gering, obwohl einige Schockrisiken durchaus möglich sind. Zu diesem Schluss kamen der Vizepräsident für Kredite für Lateinamerika von Moody`s, Mauro Leos, der Direktor für die Märkte der Schwellenländer bei Goldman & Sachs, Paolo Leme, und der Chefeconomist von Américas del Standart Chatered Bank, Douglas Smith. (Auszug: El País)

Im Rahmen der 41. Versammlung der “Vereinigung lateinamerikanischer Banken” (Felaban) fand ein Symposium statt unter dem Titel: “Turbulenzen auf den Märkten aus dem Blickwinkel von Lateinamerika, den USA und Asien”, bei dem die drei Fachleute übereinstimmten, dass das bisher auf den internationalen Finanzmärkten Geschehene keine Krise darstelle. Für Leme bedeuten die Schwierigkeiten auf dem amerikanischen Hypothekenmarkt, dass es nicht zu einer Wirtschaftrezession in der Region kommen wird, sich aber das Wirtschaftswachstum verlangsamen wird. Betroffen werden hauptsächlich die Länder sein, die stark an den amerikanischen Markt angebunden sind. Die Länder, die ”verstreuter” operieren, werden mit geringeren Problemen zu rechnen haben. Ein weiterer Effekt bei der Verlangsamerung des amerikanischen Wirtschaftswachstums wird ein Preisverfall sein und der wird besonders die Länder treffen, deren Exporte auf den amerikanischen Markt zielen, trotzdem wird die Nettobilanz die Handelsbilanz in der Region übersteigen. Ausnahmen werden sein Argentinien, Ecuador und Venezuela.

Aber auch wenn es zu Einbrüchen kommen sollte, so glauben die Experten, werden diese durchaus manövrierbar sein. Einige Länder müssen allerdings auf der Hut sein und ihre internen Hausaufgaben machen. Sollten sich die Bedingungen mehr als vorgesehen verschlechtern, so bleibt die Tatsache, dass die Märkte für Investoren, wegen ihrer Stabilität, weiterhin attraktiv bleiben werden.


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com