Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Dienstag 13.11.18 06:36 | Montevideo: Dienstag 13.11.18 02:36

Inhalt

Kurze Geschichte der Globalisation

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Sonntag, 6. Januar 2008

Die letzte Globalisationswelle entstand in den Jahren um 1980 als Folge einer Kombination von technologischen Fortschritten im Transport- und Kommunikationsbereich und der Entscheidung einiger wichtiger Zweitländer sich den internationalen Märkten zu öffnen, um ausländisches Kapital anzuziehen.

Es ist in Wirklichkeit die dritte Welle eines Phänomens, dass 1870 seinen Anfang hatte.

Die erste Globalisationswelle dauerte von 1870 bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges und wurde getrieben durch den Fortschritt im Transportwesen und den langsamen Abbau von Handelsbarrieren. Das Exportniveau  in Bezug auf das weltweite Einkommen verdoppelte sich seinerzeits. Dies führte dazu, dass die Arbeiterschaft sich auf den Weg nach besseren Arbeitsplätzen und Arbeitsbedingungen machte. Ca. 10% der Weltbevölkerung suchte ihr Glück in anderen Ländern. 70 Millionen Menschen emigrierten von Europa nach Nordamerika und andere Teile der Neuen Welt. Das gleiche geschah in den Ballungsräumen von China und Indien, wo die Menschen nach Thailand, Sri Lanka, Burma und nach Vietnam auswanderten.

Mit dem Ende des Ersten Weltkrieges kam es dann zu einer Ära des  Protektionismus in der die Handelsbeschränkungen und die Zölle wieder aufgebaut wurden, um die heimische Industrie zu schützen. Das Weltwirtschaftswachstum stagnierte und die Exportationen als Prozentsatz des weltweiten Einkommens fielen auf die Werte von 1870 zurück.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es zu einer zweiten Globalisationswelle, die sich zwischen den Jahren 1950 bis 1980 ausbreitete.

Dieser Prozess konzentrierte sich auf die Integration der Industrienationen in Europa, Japan und den USA, die ihre Handelsbeziehungen mittels einer Serie von multilateralen Handelsbefreiungen enger miteinander verknüpften.

Die Entwicklungländer wurden bei dieser zweiten Globalisationswelle isoliert, in dem sie sich nur dem Export von Basisprodukten widmeten.


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com