Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Sonntag 22.07.18 10:59 | Montevideo: Sonntag 22.07.18 05:59

Inhalt

Genfood in Südamerika

Geschrieben von Ralph   
Erstellt: Donnerstag, 19. Mrz 2009

Bill und Melinda Gates-Stiftung unterstützt umstrittene Genfood-Forschung.

Uruguay: 400.000 Hektar. Uruguay vergrößerte seine Anbaufläche gentechnisch veränderter Pflanzen im Jahr 2006 erneut, wobei mehr als 350.000 Hektar gentechnisch veränderte Sojabohnen und mehr als 35.000 Hektar gentechnisch veränderter Mais gepflanzt wurden. Philippinen: 200.000 Hektar. Die Philippinen haben ihre Anbaufläche für gentechnisch veränderten Mais um mehr als 100 Prozent erhöht. Die Fläche im vergangenen Jahr betrug 70.000 Hektar.

Argentinien: 18 Millionen Hektar. Argentinien verfügt über 18 Prozent der weltweiten Anbauflächen gentechnisch veränderter Pflanzen, wobei die Hektarzahl um 5 Prozent, bzw. um 0,9 Millionen Hektar anstieg. Der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen - Sojabohnen, Mais und Baumwolle - wuchs kontinuierlich.

Quelle und mehr bei LifeGen.de


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com