Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Montag 27.03.17 06:51 | Montevideo: lunes 27.03.17 01:51 | Ihre Nachricht an uns | RSS RSS

Inhalt

Fußball: Uruguay no más! Peñarol ist der südamerikanische Fußballverein des 20. Jahrhunderts!

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Freitag, 18. September 2009

Bild: Logo des Club Atlético Peñarol (Montevideo, Uruguay). Die "Internationale Föderation für Fußballgeschichte und -Statistik" (IFFHS) hat den uruguayischen Club Atlético Peñarol zum "besten Fußballverein des 20. Jahrhunderts von Südamerika" erklärt.

Da ist die Freude bei Spielern und Fans natürlich groß!

Kein brasilianischer Verein machte das Rennen, auch kein argentinischer, sondern die Balltreter mit den notorischen schwarzgelben Trikots aus Uruguay. Und die Herren vom IFFHS müssen es wissen, denn sie führen genaue Statistiken aller Spiele.

Diese Auszeichnung dürfte wie eine Vitaminspritze auf Kicker, Trainer, Funktionäre und Sponsoren des in letzter Zeit gebeutelten Clubs wirken, die Selbstvertrauen zurück gibt. Im Moment rangiert Peñarol nur auf Platz 8 der uruguayischen Bundesligatabelle.

Der am 28. September 1891 von Eisenbahnarbeitern (die meisten von ihnen britische Immigranten) unter dem Namen "Central Uruguay Railway Club" gegründete Sportverein hat anno 1900 die uruguayische Bundesliga ("Liga Uruguaya") in's Leben gerufen und prompt auch den ersten Meistertitel in jenem Jahr gewonnen. 1913 wurde der Name in "Club Atlético Peñarol" geändert, nach dem Stadtviertel, in dem der Verein seinen Sitz hatte.

Er ist der einzige uruguayische Fußballverein, der zweimal einen Pentatrick (span. "Quinquenio") schaffte, d.h. fünfmal hintereinander Bundesligameister wurde (1958-1962 und 1993-1997).

Außerdem gewann Peñarol die "Copa Libertadores de América" in den Jahren 1960, 1961, 1966, 1982 und 1987 und die "Copa Intercontinental" 1961, 1966 und 1982, um nur einige der herausragendsten Triumphe des Vereins zu nennen.

Peñarol-Fans.

Foto: Anhänger von Peñarol.

Die Top 12 der IFFHS für Südamerika

  • Platz 1: Club Atlético Peñarol (Uruguay): 531,00 Punkte
  • Platz 2: Club Atlético Avellaneda (Argentinien): 426,50 Punkte
  • Platz 3: Club Nacional de Fútbol (Uruguay): 414,00 Punkte
  • Platz 4: Club Atlético River Plate (Argentinien): 404,25 Punkte
  • Platz 5: FC Olímpia (Paraguay): 337,00 Punkte
  • Platz 6: Club Atlético Boca Juniors (Argentinien): 312,00 Punkte
  • Platz 7: EC Cruzeiro (Brasilien): 295,50 Punkte
  • Platz 8: FC São Paulo (Brasilien): 242,00 Punkte
  • Platz 9: Club Deportivo América Cali (Kolumbien): 220,00 Punkte
  • Platz 10: SE Palmeiras São Paulo (Brasilien): 213,00 Punkte
  • Platz 11: CR Flamengo Río de Janeiro (Brasilien): 200,00 Punkte
  • Platz 12: Club Atlético Estudiantes de la Plata (Argentinien): 175 Punkte

(Quelle: IFFHS.)

Auch der zweite traditionelle uruguayische Fußballclub, Nacional, schaffte es unter die ersten Drei! Noch mehr Grund zum Feiern für Uruguay! Und der Vorsprung von Peñarol ist doch beachtlich: über 100 Punkte!

Maradonas Kicker-Team von Boca Juniors belegt einen ehrenhaften Platz 6, während Pelés Flamengo auf Platz 11 rangiert.

 


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com