Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Mittwoch 14.11.18 23:39 | Montevideo: Mittwoch 14.11.18 19:39

Inhalt

Bravo, Pepe! Abbau des Staatsapparats und Steuersenkungen!

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Mittwoch, 3. Mrz 2010

Foto: Schalterhallte des Banco República, Montevideo, Uruguay.Schon am ersten Tag seiner Amtszeit brachte der frischgebackene Präsident Uruguays, José "Pepe" Mujica, das Land in Aufruhr.

Seine Ankündigung keinen einzigen Beamten oder öffentlichen Angestellten mehr einzustellen verschreckte die Interessenvertreter genau dieses unproduktiven gesellschaftlichen Sektors, schließlich wollten doch alle noch mehr Amigos und Familienangehörige in's Schlaraffenland der Unkündbarkeit und der endlos melkbaren Staatskuh hieven.

Foto: Blick in die Schalterhalle des Hauptgebäudes der Staatsbank (BROU). Wenn Sie dort hinein müssen, brauchen Sie gute Nerven! Rund 70% der Angestellten sind nämlich mit Wichtigerem befaßt als mit der Bedienung von Kunden, während Sie in der Schlange stehen...

Es schien als hätte er unsere Ratschläge gelesen und ernst genommen: "Kein einziger wird mehr in den Staatsdienst kommen!" ("Ni uno más entrará al estado!"), schnaubte ein aufgebrachter Pepe in die Mikrofone, und wie es so seine Art ist, in einfacher Sprache Klartext zu reden, fügte er hinzu: "Ich weiß, wenn man ihnen die Türen verschließt, versuchen sie durch die Fenster rein zu kommen!"

Im Jahr 1905, als Uruguay sich anschickte zur "Schweiz der Amerikas" zu werden, belief sich der Anteil der Staatsangestellten und Beamten auf 2% der Bevölkerung. Heute sind es 7,5% (s. hier). Das soll nun durch einen "Prozeß der natürlichen Ausscheidung" wieder auf ein vernünftiges Maß zurück geführt werden.

Außerdem sollen die Mehrwertsteuer und Einkommensteuer gesenkt und damit die Kaufkraft der Leute erhöht werden.

Weiter so, Pepe!

 


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com