Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Montag 27.03.17 06:51 | Montevideo: lunes 27.03.17 01:51 | Ihre Nachricht an uns | RSS RSS

Inhalt

Konzert von Joaquín Sabina in Montevideo

Geschrieben von Manfred Burger   
Erstellt: Mittwoch, 3. Februar 2010

Gestern Abend Foto: Der spanische Liedermacher Joaquín Sabina in Montevideo.sang der spanische Liedermacher Joaquín Sabina im ausverkauften Centenario-Stadion von Montevideo.

Dem deutschsprachigen Publikum dürfte der 'spanische Bob Dylan' wegen der Sprachbarriere nur wenig bekannt sein. Das ist ein echtes Defizit - und ein Grund mehr Spanisch zu lernen.

Foto: Joaquín Sabina (* 1949) am 2. Februar 2010 während seines Konzerts im vollbesetzten Montevideaner "Estadio Centenario".

Das Konzert fand im Rahmen von Sabinas Tournee "Vinagre y Rosas" ("Essig und Rosen") statt, dem Titel seines letzen Albums.

Das Publikum vibrierte schon, als der beliebte Künstler mit seinen Begleitmusikern die Bühne betrat. Gespielt wurden einige Lieder der neuen CD und, natürlich, Klassiker wie "Medias Negras" ("Schwarze Strümpfe"), "Peo para el Sol" ("Schlecht für die Sonne"), "Por el Bulevar de los Sueños Rotos" ("Auf dem Boulevard der zerplatzen Träume"), "Y nos dieron las Diez y las Once" ("Und es wurde zehn, dann elf Uhr") und "Princesa" ("Prinzessin"). Obwohl er unter einer Magenverstimmung litt, wurde der Auftritt professionell zu Ende gebracht, nicht zuletzt Dank Sabinas hochkarätiger Begleitband.

Von den uruguayischen Musikern verehrt Sabina insbesondere Alfredo Zitarrosa (1936-1989) und Jaime Roos (* 1953), der auch im Konzert war und dem Sabina eines seiner Lieder widmete.

Sabinas Musik und Texte zeichnen sich durch ihre Poesie, ihre Ehrlichkeit und ihren Humor aus. Er verheimlicht nichts und beschreibt sich, seine Gedanken und das Leben so, wie sie sind. Von 1978 bis 2009 hat er 15 Studioalben aufgenommen und vier Live-Alben. Daneben erschienen mehrere Sabina-Kollektionen, zum Teil auch mit bislang unveröffentlichten Songs.

Während des Franco-Regimes lebte Sabina im Exil in London.

 


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

Einloggen oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com