Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Freitag 20.07.18 01:14 | Montevideo: Donnerstag 19.07.18 20:14

Inhalt

Immer mehr Unternehmen werden an der BOVESPA notiert

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Montag, 8. Oktober 2007
An der brasilianischen Börse in Sao Paolo läuft es derzeit rund. Man träumt den Traum vom ersten Finanzplatz Lateinamerikas. (Auszug: El País) Hätten sie Ende des Jahres 1993 nur knappe 2 500 $ investiert, würde ihr Vermögen jetzt bei ca. 2 Millionen $ stehen. Die BOVESPA hat sich in den letzten Jahren zu einer exzellenten Promotorin der Geschäfte in Brasilien entwickelt. Jetzt öffnet sich die Börse dem Anlegerkapital.

Seitdem die Kosmetikfirma Natura sich als erste im Mai 2004 an die Börse wagte, folgten ihr weitere 88 Unternehmen, doch der wahre Boom setzte in diesem Jahr ein, als 47 Unternehmen sich entschlossen frisches Kapital an der Börse zu suchen.

Ein denkwürdiges Jahr, das mit dem Sprung über die 50 000 Punkte Marke im Mai dieses Jahres gekrönt wurde.

Derzeit bewertet mit drei Milliarden Dollar, wird es die erste lateinamerikanische Börse sein, die dem weltweiten Trend folgt und sich den Anlegern öffnet. Sie folgt damit den Branchengrössen NYSE und Nasdaq, Hong Kong, Frankfurt, London und Toronto.

Im vergangenen Jahr startete die BOVESPA ihre Vorbereitungen und beauftragte das Finanzunternehmen Goldman Sachs die notwendigen Verfahren einzuleiten, die von der Börsenaufsichtsbehörde gefordert werden.

Die BOVESPA plant die offizielle Börse des MERCOSUR zu werden und strebt danach den Titel Hauptfinanzplatz Lateinamerikas an. Dazu braucht man allerdings Geld und eine Struktur, so die Meinung der Experten. Wenn die Börse sich den weltweiten Anlegern öffnet, so steigt auch das Vertrauen.

Niemand riskiert derweil eine Aussage hinsichtlich des Zeitpunktes der Öffnung, aber alle wissen, dass es ein “Riesengeschäft“ wird

Um eine Vorstellung zu bekommen: Wertpapiere, die im Dezember einen Wert von 600 000 $ hatten stehen jetzt bei ca. 4 Millionen $.

“Die Hauptfinanzplätze stehen dem offenen Kapital zur Disposition”, erklärt ein Analyst der Harvard Buiseness School in Sao Paolo und weiter meint er, dass der Finanzplatz Sao Paolo globaler und wettbewerbsfähiger werden kann, ausserdem zeigt sich ein positiver Demokratisierungsprozess an den brasilianischen Kapitalmärkten.

Die Öffnung der BOVESPA würde es der Börse auch ermöglichen Aktien an den anderen Anlegerplätzen zu kaufen, um somit der Tendenz der Konsolidierung der Märkte zu folgen, die weltweit schon begonnen hat.

Im Juni vergangenen Jahres kündigte die New York Stock Exchange, die grösste Börse, ihre Fusion mit der Euronext an, die die Börsenplätze von Amsterdam, Brüssel, Lissabon, Paris, sowie den Derivatenmarkt in London vereinigt.


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com