Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Mittwoch 19.09.18 09:54 | Montevideo: Mittwoch 19.09.18 04:54

Inhalt

Tourismus-Nachrichten aus Salta

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Samstag, 27. Oktober 2007

Kürzlich konnte man aus den Reisebüros, in der Calle Buenos Aires in Salta vernehmen, dass seit Januar dieses Jahres ca. 920 000 Touristen “La Linda” besuchten, und man hofft noch bis Ende des Jahres die Millionengrenze überschreiten zu können. (Auzug: El Tribún)

Wenn man bedenkt, dass in der Region 320 Hotels mit 13 200 Betten zur Disposition stehen, erscheint es unweigerlich, dass es an Übernachtungsmöglichkeiten mangelt, und viele Gäste daher auf Privatunterkünfte ausweichen müssen.

Bis zum Ende des Jahres, so schätzen die Experten, liegt allerdings nur eine Bettenauslastung von 30% - 40% vor, doch gibt man sich im Tourismusministerium optimistisch.

Die Einnahmezahlen des vergangenen Wochenendes addiert mit den Einahmen aus dem ersten Abschnitt des Jahres zeigen, dass die Tourismusbranche die zweitstärkste Deviseneinnahmequelle der Region ist.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt flossen 200 Millionen Dollar in den Tourismussektor, etwas mehr als 600 Millionen Pesos. Eine Zahl, die sich leicht erhöhen lässt, wenn man die indirekten Einnahmen mit hinzuaddiert. Die 200 Millionen sind die Zahlen, die sich direkt auf die Ausgaben der Touristen beziehen. Es gibt aber noch andere, nicht direkt im Bezug, aber doch in Relation, mit dem Tourismusgeschäft, stehende Einnahmen.

10% der Neuwagen, die in Salta verkauft werden, werden von Tourismusunternehmen gekauft. Der Bau von neuen Unterkünften z. B. und andere Aktivitäten sind begünstigt durch den Tourismus, lassen sich aber nicht direkt zu den Einnahmen hinzuzählen.


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com