Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Mittwoch 19.09.18 09:54 | Montevideo: Mittwoch 19.09.18 04:54

Inhalt

Neuer Zündstoff im Streit um das Zellulosewerk Botnia

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Sonntag, 22. Juli 2007

In Kürze wird Uruguay die Antwort auf die Anzeige Argentiniens über den Bruch des Vertrages des Río Uruguay dem internationalen Gerichtshof in Den Haag präsentieren.( Quelle: La Diaria)

Die neuerlichen Blockaden an den internationalen Brücken Cólon – Paysandú und Concordia – Salto, die schon seit dem 20. November 2006 mit dem Ziel errichtet wurden den Transport und Tourismusverkehr zu behindern werden jetzt erheblich verschärft. Ziel der Umweltschutzgruppe Gualeguaychú ist die totale Blockade der Zufahrtswege während der Winterferien. So wird auch die letzte verbleibende Landverbindung über Fray Bentos gesperrt.

Mehr und mehr erhitzen sich die Gemüter seit dem Baubeginn des Werkes im vergangenen Jahr.

Ein Beispiel hierfür ist eine der Sprecherinnen des Werkes, die ihren Wohnsitz im Departament Entre Ríos in Argentinien hat und die nun zur Persona no grata de la Provincia erklärt werden soll. Eine kürzlich in den lokalen Medien veröffentliche E-Mail weist darauf hin, dass die Umweltschutzgruppe vor dem Haus der Sprecherin eine Protestversammlung abhalten will.

Desweiteren versicherte Romina Picolotti, Umweltsekretärin im Ministerium und wegen Korruption angeklagt, mittels eines Pressekommuniqués, dass sie nie Mitglied in der Umweltschutzgruppe Gualeguaychú gewesen ist, obwohl sie deren Sache unterstützt und mit der Gruppe zusammenarbeitet.

Kommentar von Ralph, 24. Juli 2007:

Ich kann mich nur noch einmal eindeutig auf die Seite Uruguays stellen!
Die Argentinier haben DIVERSE Schrott-Anlagen am Rio de la Plata im Betrieb.
Was die Argentinos hier mit ihrem kleinen Partner machen ist eine absolute Frechheit.
Die sollen sich erst einmal um den Dreck kümmern, den sie selbst in den Rio de la Plata werfen, bevor sie Ihr korruptes zu grosses Maul aufreissen.
Siehe
Das Río de la Plata Becken und seine Umwelt
Es wäre schön, wenn sich jemand finden würde, der das für die Argentinos übersetzt!


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com