Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation Direkt zum Kontakt

Auswandern nach Uruguay

Auswandern nach Uruguay

Berlin: Freitag 21.09.18 02:47 | Montevideo: Donnerstag 20.09.18 21:47

Inhalt

In Pinamar ist alles 30% teurer als im letzten Jahr

Geschrieben von Martin   
Erstellt: Samstag, 19. Januar 2008
Die Preise an den argentinischen Küste explodieren geradezu. Ein Salat caprese kostet satte 7 Euro und die Monatsmiete für ein Ferienhaus kann bis zu 13 000 Euro kosten. (Auszug: La Nacion)

Der argentinische Badeort Pinamar bereitet sich auf den Ansturm von 1 Million Touristen vor, und die Preise im Miet-, Gastronomie- und Dienstleistungsbereich schiessen derweil in den Himmel.

Ein Restaurantbesuch in Strandnähe kostet dieses Jahr wesentlich mehr als im Vorjahr. Eine Pizza grande ohne Belag ist für 5-6 Euro zu haben und für einen Liter Bier aus der Flasche muss man schon bis zu 5 Euro hinblättern.

Laut Aussagen  der Betreiber hängt die Preissteigerung mit der hohen Inflationsrate zusammen, die laut dem Statistischen Amt INDEC bei 8,5% liegt, real betrachtet jedoch bei 19%.

 Die Glaubwürdigkeit des Amtes steht in Argentinien schon seit längerem zur Debatte.


Diese Beiträge könnten Dich ebenso interessieren:

 
< Zurück   Weiter >
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval
Powered by Gerstmann.Com